Kategorie / Allgemein

    Weitere laden…
  • Geduld – in der Trauer

    Geduld – in der Trauer! Es dauert, es kann schmerzhaft sein, sie sieht bei jedem Menschen anders aus. Aber die Geduld lohnt sich, es entsteht Neues. – Wir sprechen über Aushalten, sich aushalten, über Veränderung und Millimeterarbeit … Beim Glutbrennen, wird aus einem Holzscheit, mit viel Geduld, ein Löffel werden. Eine Geduldsübung.

  • Aufräumarbeiten im Hospizgarten

    Schon am Eingang des Lebenshauses machte ein Container darauf aufmerksam, dass etwas entsorgt werden sollte. Verborgen im Hintergrund, in den Ecken des Gartens, hatte sich in den letzten Jahren unschönes Material angesammelt, das dem Bild des Gartens nicht entspricht. Vier ehrenamtliche Männer, ausgerüstet mit Schubkarren, Schaufeln und Forken reinigten die unschönen Ecken und entsorgten Altholz…

  • Ende einer intensiven Begleitung

    Die Begleitung eines schwer kranken und sterbenden Menschen kann sich über einen langen Zeitraum erstrecken. Zwischen den Mitarbeitern des Hospizdienstes und auch den Angehörigen entsteht oft ein enger und vertrauter Kontakt. Nach dem Tod des Betroffenen haben die Angehörigen die Möglichkeit, weiter in Anbindung zu bleiben und die Angebote des Lebenshauses anzunehmen. Alle, an der…

  • Sicherheit und Geborgenheit in der Natur

    Die momentane Situation mit all den Regeln und Hygienebestimmungen führte uns in die Natur. Mit dem Thema: “Sicherheit und Geborgenheit in der Natur finden” fanden die FuchsbauKids ihren Raum im Wald. Mit allen Sinnen wurde die Natur aufgenommen. Neue Erfahrungen, viel Freud und endlich wieder gemeinsame Zeit … so schön !!!

  • Herzen auf Reisen

    Herzen auf Reisen! Ab Juli dürfen wir wieder zu den Gruppentreffen einladen – mit Abstands- und Hygieneregeln natürlich! Wir freuen uns riesig auf das Wiedersehen!

  • Briefkontakt in der Coronazeit

    Mit der Post schickten wir dieses Mal keinen Fuchs auf den Weg zu den Kindern, sondern einen Vogel – eine Taube, eine Meise, eine … , egal was die Kids in diesem Vogel sahen, es sollte ein Vogel sein, der eine Nachricht überbringt zu einen lieben Verstorbenen. Im Briefumschlag fanden sie einen Vogelkörper, den sie…

  • Anneliese Bange spendet 1250,– EUR

    Frau Annelies Bange und ihren Töchtern Kerstin und Nicole besuchten im Juni den ambulanten Hospizdienst „Aufgefangen“. Der Anlass war eine überaus großzügige Spende in Höhe  von 1.250 Euro. Mit viel Herzblut und in unermüdlicher Arbeit nähte Frau Bange Mund-Nasenschutz Masken in allen möglichen Farb-und Mustervariationen. Die Töchter haben dann im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit…

  • “Meer Radio” Bericht über den Fuchsbau in der Coronazeit

    Mitschnitt Fuchsbau Meer Radio
  • Abschiedsrede von Maria Bernarding

  • Im Wandel der Zeit – Hoffnung auf Neues!

    04.05.2020 Schmetterlinge gelten als Zeichen des Wandels und der Hoffnung. Bei einer Verlusterfahrung spüren wir einen Wandel. Sicherheiten, Strukturen, Glaubenssätze und Freundschaften ändern sich. Das bedeutet nicht, dass wir alles aufgeben und loslassen müssen. Aber wir müssen zulassen, dass alles plötzlich in einem anderen Licht erscheint und auch anders wird. Holzschmetterlinge machten sich auf den…