Aktuelles

Hier informieren wir Sie über die aktuellen Ereignisse aus dem „Ambulanten Hospizdienst“ und dem „Fuchsbau – Trauerbegleitung für junge Menschen“. Viel Spaß beim Stöbern.

    Weitere laden…
  • Stellenausschreibung

    Lebensbegleitung für schwer kranke, sterbende und trauernde Menschen Der ambulante Hospizdienst „Aufgefangen“ e.V., mit Sitz in Barsinghausen, bietet zum 01.04.2020 mit 25-30 Wochenstunden eine unbefristete Stelle als Koordinator/in an. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte sind: Koordination der Begleiteinsätze und der Angebote des Hospizdienstes Gewinnung, Bindung, Qualifizierung und Begleitung der Ehrenamtlichen Netzwerkarbeit und Qualitätssicherung Öffentlichkeitsarbeit Bereitschaftsdienste nach Absprache mit…

  • Gedenkkonzert fällt aus

    Das jährliche Gedenkkonzert des ambulanten Hospizdienstes „AUFGEFANGEN“ e.V. wird in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen leider nicht stattfinden können. Das Team von Aufgefangen bittet um Verständnis und freut sich, die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder in vertrauter Weise durchführen zu können.

  • Milou & Flint gemeinsam zum Fuchsbau

    02.11.2019 Anfang des Jahres kamen sie zu Besuch in den Fuchsbau. Am Sonnabend, den 02. November besuchten wir das Musiker-Duo, Milou & Flint im Pavillon Hannover in einem nahezu ausverkauften Konzertsaal. Auch wir sind immer noch geflasht von der tollen Stimmung, die im ganzen Saal zu spüren war! Danke sagen wir Milou & Flint für…

  • Klein aber fein – Nähaktion im Fuchsbau

    26.10.2019 Auch in diesem Jahr war die Nähaktion wieder geprägt von vielen Erinnerungen, emotionalen Momenten, neuen Kontakten – und natürlich viel Spaß. Wieder entstanden wunderbare Erinnerungskissen aus den Kleidungsstücken der Verstorbenen zum Umarmen und Knuddeln. Das Handwerk an den Nähmaschinen lud zum Experimentieren ein und es entstanden Patchwork-Kissen und kleine Täschchen – und bei manch…

  • Bogenschießen

    18.10.2019 Konzentration, Fokussierung auf ein Ziel, eine ruhige Hand … Dinge, die im Alltag, vor allem in der Schule oder bei der Arbeit, von jedem verlangt werden. In der Trauer ist es schwer, diese “Aufträge” zu erfüllen. Die Gedanken driften ab, Gefühle brechen wie Wellen plötzlich über uns zusammen. Beim Bogenschießen üben wir mit den…

  • Welthospiztag 2019

    12.10.2019 Unter dem Motto des Welthospiztages „Buntes Ehrenamt Hospiz“ präsentierte sich unser Dienst mit einem Stand auf dem Thie in Barsinghausen. Die Passanten ließen sich bereitwillig in Gespräche einbinden und nahmen gerne an der Abstimmung teil: „Halten Sie Ehrenamt für unsere Gesellschaft überlebensnotwendig“? Das Stimmungsbarometer zeigte in aller Deutlichkeit, dass die Menschen Ehrenamt für unerlässlich…

  • Vom Wachsen und Gedeihen

    01.10.2019 Im Frühjahr wurden von den FuchsbauKids in unseren neuen Hochbeeten kleine, junge Pflänzchen gesetzt. Sie betrachteten die Wurzeln der kleinen Gewächse und merkten schnell, dass die Blätter der Pflanzen schlaff wurden. Mit Fingerspitzengefühl wurden sie vorsichtig in die Erde gesetzt und mit Wasser versorgt. Einige Pflanzen brauchten eine Stütze und mussten angebunden werden. Mit…

  • Hospiz macht Schule an der Tresckowschule in Wettbergen

    30.09.2019 Das Projekt „Hospiz macht Schule“ war vom 23.-27.09.2019 in der Klasse 4a der Tresckowschule in Wettbergen zu Gast. Fünf Mitarbeiter*innen vom Ambulanten Hospizdienst „Aufgefangen e. V.“ arbeiteten intensiv mit den 23 Schüler*innen und der Klassenlehrerin Frau Seyfarth an den Themen: „Werden und Vergehen“, „Krankheit und Leid“, „Sterben und Tod“, „Vom Traurig-Sein“ und „Trost und…

  • 12 neue ehrenamtliche Begleiterinnen im Fuchsbau

    14.09.2019 An drei Samstagen hat das Team vom Fuchsbau, Erika Maluck, Andrea Meyer und Jörn Döhnert, wieder ein Einführungsseminar für neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen angeboten. Die Resonanz auf den Aufruf vom Juli war erfreulich. Die Teilnehmerinnen wurden mit den Bereichen: „Biographiearbeit“, „Gesprächsführung mit Kindern“ und „Kinder- und Jugendtrauer“ vertraut gemacht. Hierbei kamen weder Theorie noch Praxis…

  • Oasentag für ehrenamtliche Mitarbeitende

    24.08.2019 Einmal im Jahr wird für die ehrenamtlichen Helfer unseres Hospizdienstes ein sogenannter „Oasentag“ organisiert. In diesem Jahr lud Ursel Gorgass (Gründerin des Hospizdienstes) die Ehrenamtlichen in ihren „Raum für Körper und Seele“ nach Landringhausen ein und verwöhnte 12 Helfer/innen aus dem Fuchsbauteam und der Sterbebegleitung. Die Zeit war gefüllt mit einer Klangreise, Waldmeditation, Yogaelemente…