Fuchsbau-Kids zu Gast bei der “Tier hilft Mensch Stiftung” B. Hildebrandt in Idensen

11.04.2019

Gespannt versammelten sich die Kids um einen großen Tisch im alten Bauernhaus. Eine große Netztasche wurde auf den Tisch gestellt und als Ruhe einkehrte, hüpften Zwerghühner aus der Tasche auf den Tisch und betrachteten die Besucher auf Augenhöhe. Vorsichtig und behutsam, mit Reiskörnern in den Handflächen, lockten die Kids die Hühner heran und gewannen das Vertrauen der Tiere.

Mit der Kutsche, gezogen von zwei Pferden, erlebten die Kids einen Ausflug in die Natur. Auf kuscheligen Fellen nahmen sie in der Kutsche Platz und schon bald wurde ein Picknick für das leibliche Wohl ausgepackt. Das muntere Geplapper wechselte gegen Ende der Fahrt zum Gesang, als Dankeschöne für den Kutscher Egbert.

Anschließend wartete eine besondere Aufgabe auf die Kids. Ein Rinderstall sollte „Bett fertig“ gemacht werden. Mit Karren, Forken und Händen wurde Stroh in den Stall befördert und natürlich mit großer Freude und viel Spaß aufgelockert und verstreut.

Mit großer Achtsamkeit und unter Anleitung von Simone und Anette, den Tierpädagoginnen, durften die Kids Schafe, Gänse, Hühner, Kaninchen, Esel, Pferde und das Hängebauchschwein füttern und streicheln. Für einige Kids war es eine Herausforderung sich auf den Kontakt einzulassen. Mit dem Wissen, dass Ruhe und Geduld Vertrauen schafft, entstanden wunderbare Begegnungen mit den Tieren. Stolz und Freude zeigte sich, wenn die Tiere die Nähe zuließen und den Kontakt erwiderten. Eine besondere Erfahrung war das Spüren von Glück, im Moment der Berührung und des Haltens und dann das Gefühl der Freude, gemischt mit etwas Wehmut beim Loslassen, wenn die Tiere ihren Freiraum brauchten.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir dem gesamten Team der Tier-hilft-Mensch-Stiftung für diesen besonderen Tag in Begegnung mit wunderbaren Tieren.