Anneliese Bange spendet 1250,– EUR

Frau Annelies Bange und ihren Töchtern Kerstin und Nicole besuchten im Juni den ambulanten Hospizdienst „Aufgefangen“.

Der Anlass war eine überaus großzügige Spende in Höhe  von 1.250 Euro.

Mit viel Herzblut und in unermüdlicher Arbeit nähte Frau Bange Mund-Nasenschutz Masken in allen möglichen Farb-und Mustervariationen.

Die Töchter haben dann im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit viel Engagement die Masken gegen eine Spende an Interessierte im Siloah- Krankenhaus, in einer logopädieschen Praxis und im Kindergarten weitergegeben.

Der ambulante Hospizdienst bedankt sich ganz herzlich für diese wunderbare Idee und die damit verbundene Unterstützung für unsere Arbeit.

P.S. Wie uns Frau Bange berichtete, gibt es bereits Wünsche für Masken mit Advents – und Nikolausmotiven.