Fuchsbau-Jugendliche reisen nach Bremen zur Messe „Leben und Tod“

11.05.2019

Die Messehalle war geprägt von einer stimmigen, hellen und freundlichen Atmosphäre, einem vielfältigen und bunten Ausstellungsangebot und genügend Raum für Austausch und Begegnung.

In dem Vortrag von Mechthild Schröter-Rupieper “Das mach ich mit mir selber aus…” – Die Begleitung von trauernden Jugendlichen -, fanden sich die Jugendlichen wieder und fühlten sich berührt.

Und dann war da noch „unsere“ Ayse.

Ayse Bosse las aus ihrem Buch „Einfach so weg“, an dem unsere Jugendlichen mitarbeiteten. Unterstützt wurde Ayse durch die Hennakünstlerin Jana Kushboo und ihren Mann Acki BOSSE.

Es war ein wunderbarer Tag mit vielen, besonderen Eindrücken.