Liebe Eltern/Angehörige

Erwachsene, die oft selbst noch in einer Trauer stecken, haben hier die Möglichkeit im Einzelgespräch oder in der Trauergruppe für Erwachsenen ins Gespräch zu kommen. Die neuen, ungewohnten Situationen machen Angst und oft ist es hilfreich sich mit anderen darüber auszutauschen.

Begegnungen mit anderen trauernden Erwachsenen werden in der Rubrik "Termine" zu finden sein.

Wir alle kennen das Gebilde eines Mobiles. Schön ist es anzusehen, wenn sich die Elemente harmonisch austariert bewegen. Vergleichen wir dieses mit einer Familie und symbolisieren wir den Tod dadurch, dass wir ein Element abschneiden, wird sehr deutlich was passiert. Alles bricht zusammen, es herrscht Chaos und es bewegt sich nichts mehr.
Um das chaotische Durcheinander zu lösen, bedarf es viel Zeit, Geduld und Geschick. Jedes einzelne Teilchen benötigt Aufmerksamkeit, Fürsorge und einen neuen Platz. Jede neue Stellung  bringt die anderen Teilchen ins Schwingen, bringt Unruhe und vielleicht neue Verwicklungen. Vorsichtig, in winzigen kleinen Schritten kann das Gebilde wieder ins Gleichgewicht austariert werden. Für dieses "Zurechtrücken" sind oft viele helfende Hände nötig, die oft nur Halt geben müssen.

zurück